Glücksbällchen und rohköstliche Pralinen

Leckere Schoko- und Glücksbällchen haben wir zum wiederholten Male am letzten Donnerstag, dem 6.10.2016, bei „Köksch und Qualm“ in der Alten Zigarrenfabrik zubereitet. Wieder waren wir alle begeistert vom feinen Geschmack dieser rohköstlichen Pralinen. Fast 30 Besucher hatten sich zum Seminar angemeldet und so waren viele hilfreiche Hände beim Schneiden, Kneten und Rühren der süssen…

Weiterlesen

Kokospralinen in Rohkostqualität-Mitmach-Seminar am kommenden Donnerstag, 6.10.16, Köksch un Qualm

Herzlich eingeladen sind am kommenden Donnerstag, den 6.10.16 wieder alle, die Freude daran haben, gemeinsam rohe Pralinen wie Kokostrüffel und Glücksbällchen herzustellen. Wir treffen uns, wie immer, im „Köksch un Qualm“ in der Stader Landstrasse 46 in Bremen. (Anmeldung unter: 0421-636958-66) Ich freue mich auf Euch!…

Weiterlesen

Raphael Fellmer-seit 5 Jahren im Geldstreik

Das aktuelle KGS- Magazin-Bremen (aktuelle Ausgabe), berichtet in seiner Ausgabe Juni/Juli 2016 über Raphael Fellmer, der sich seit 5 Jahren im Geldtreik befindet, also ganz ohne Geld leben soll, mit der Absicht, in der Welt ein Bewusstsein zu erwecken, dass und wie es auch ohne Geld geht, um damit auch dem Hunger, der Umweltzerstörung und…

Weiterlesen

Essbares von Bäumen

Hallo Ihr Lieben! Geht es Euch auch manchmal so, Ihr wisst ganz genau, was Euch gut tut, handelt aber besseren Wissens völlig dagegen? Und irgendwann, früher oder später, kommt dann die Rechnung,…… . So ging es mir heute mal wieder. Da beschäftige ich mich schon sooo lange mit Rohkost-Themen und gesunder Ernährung. Weiß ganz genau,…

Weiterlesen

SAM_4021 SAM_4030 SAM_4032 SAM_4043Leckere Kompotte aus frischem Beerenobst gab es am vergangenen Donnerstag wieder im Museum bei „Köksch un Qualm“ in der Stader Landstrasse.

Bei Temperaturen weit über 30 Grad hatten sich nur wenige Besucherinnen in die kühlen Räume des Museums verirrt. Dafür hiess es aber, für unseren kleinen Kreis 2 1/2 Stunden fröhlich-gemeinschaftliches Zubereiten, Probieren, Abschmecken, Kleinschneiden, einen Gang durch den Garten, gemütliches Plaudern über alles rund um Beerenobst und seine Verwertungsmöglichkeiten. Zwischendurch gab es warme Waffeln mit Sahne und Kaffee. Zwar nicht in Rohkost, aber sehr lecker.

Auch diesmal wieder gab es viele Tipps und Ideen, zu welchen Themen weitere Seminare veranstaltet werden könnten. So hatten wir die Idee, mal ein Mitmach-Seminar über die Zubereitung von roher Schokolade und Pralinen zu machen. Und im Herbst gibt es wieder rohkoöstliche Brotaufstriche mit den Früchten und Nüssen des Herbstes.

Buntstiftzeichnung „Kinder des Lichts“

gelbe engel

 

Vor einigen Jahren habe ich diese Buntstiftzeichnung gemalt, mit einem Hintergrund aus gelber Pastellkreide.

Manchmal liebe ich es, mit wenig Farben und Formen etwas zu zaubern, das den Beobachter gleichsam in eine andere Welt entführt.

Allerdings male ich sowas nicht vorsätzlich, sondern es fliesst einfach so aus mir heraus, ohne dass ich gross nachdenke. Oft sitze ich einfach vor einem leeren Blatt und fühle in mich hinein, verbinde mich mit unsichtbaren Welten um zu erfühlen, was sich ausdrücken möchte.

mein Bild „Die Künstlerin“

Eines meiner ersten Aquarelle. Zu meinem Namenstag bekam ich einmal von meinen Eltern einen Aquarellfarbkasten geschenkt. Es war eines der schönsten Geschenke in meiner Kindheit…

Weiterlesen

Nachlese -Wildkräuter-Mitmach-Seminar am 7.4.2016 in „Köksch un Qualm“

        Viele Besucher kamen vergangenen Donnerstag wieder in die Stader Landstraße zu „Köksch un Qualm“ und meinem Wildkräuter-Seminar.  Trotz des offiziellen Beginns um 15.00 Uhr kamen schon kurz nach zwei Uhr die ersten Besucher. Vormittags hatte ich noch in meinem Garten in Findorff einen kleinen Rundgang gemacht und alles an essbaren Kräutern…

Weiterlesen

Meine Bilder „Lichtgestalt“ und „Lichtkinder“

Das sind zwei Bilder, die ich vor etwa 10 Jahren gemalt habe…

Weiterlesen

51fMjeydbsL._SX353_BO1,204,203,200_

Papillon-Energie

Musik-CD mit Begleitbuch,  Orgon/Ina Kerstin Müller

Ch. Falk Verlag, 2009,ISBN 978-3-89568-205-6

Diese Cd ist ebenfalls schon vor einigen Jahren erschienen, hat aber nichts an seiner Schönheit und seinem Wert eingebüßt, wie ich meine, daher möchte ich meine damalige Rezension darüber hier noch einmal wiedergeben.
Ein vierzeiliger Energietext „Papillon“ ist Grundlage dieser Musik CD mit Begleitbüchlein. Übermittelt wurde dieses Lied von einer Lichtwesenheit namens Orgon an die Autorin. Das Singen oder Aufsagen dieser vier Zeilen, am besten abends vor dem Einschlafen bewirkt, so Orgon, die Aktivierung und Bearbeitung verschiedener feinstofflicher Schichten. Diese werden nur nach eigenem  Einverständnis aktiviert und bringen Heilung in  Bereiche wie: Lichtspot, Wirkung gegen Manipulation, Friedenspotential, Potential für körperliche Heilung und Sexualität, Heilung von Atlantis, Übergang,  Erlösung der Dualität, Vergebung, Reinigung für Mutter Erde und für das Pflanzen- Tier- und Mineralreich, Verbindung mit anderen Galaxien, sowie Einheit, Erleuchtung und Erwachen.

Der Energietext lautet „Salom elohim el noy, belanoy patim ad benem, kalu berot natoom, veloy ad hum salim“. In der kurzen Zeit, in der ich den Text abends vorm Einschlafen gesungen habe, haben sich in mir bereits erstaunliche Dinge ereignet, sind an`s Licht gekommen und wurden transformiert. Immer so viel, wie sich die Seele bereit erklärt hat, zu bearbeiten.

Dieser wunderschöne, heilige Gesang wird hoffentlich vielen Menschen Freude und Heilung bringen.